Stück auswählen:
Kammerspiele der Josefstadt
Premiere: 19.05.2000

Ken Ludwig

Cyrano in Buffalo

Österreichische Erstaufführung

Der 1950 geborene amerikanische Autor Ken Ludwig ist dem Publikum seit "Othello darf nicht platzen" bestens bekannt. Nun präsentieren wir seinen neuesten Hit "Cyrano in Buffalo". Eine herrliche "Theater auf dem Theater"-Komödie über Extravaganzen und Größenwahn von Provinzschauspielern, über die Neurosen, Intrigen und Techtelmechtel der Möchtegernstars hinter den Kulissen.

Das Schauspieler-Ehepaar Charlotte und George Hay hat schon bessere Zeiten erlebt. Statt wie früher am Broadway zu spielen, tingeln die beiden nun mit Noel Cowards "Intimitäten" und Rostands Degenstück "Cyrano de Bergerac" durch die amerikanische Provinz. An einem schicksalsschwangeren Tag im Jahre 1955 gastiert die Theatertruppe in Buffalo. Das Unheil nimmt seinen dramatischen Lauf.

Die wahnwitzig anmutende, chaotische, aber rührende Alltagsgeschichte einer Theaterfamilie, bestehend aus liebenswerten, aber hoffnungslos unverbesserlichen Egoisten.

Regie
Dietmar Pflegerl

Bühnenbild
Bernd Dieter Müller

Kostüme
Annette Zepperitz

George Hay
Erich Schleyer

Charlotte Hay, seine Frau
Gertrud Roll

Pia, beider Tochter
Stella Fürst

Ethel, Charlottes Mutter
Monika John

Paul
Roland Jaeger

Howard
Marko Pustisek

Richard
Peter Moucka

Eileen, eine junge Schauspielerin
Doris Nitsch