Stück auswählen:
Kammerspiele der Josefstadt
Premiere: 20.02.2003

George Axelrod

Das verflixte siebte Jahr

Während Frau und Kind auf Urlaub sind, sitzt Richard Sherman (Martin Zauner) allein im stickig heißen New York, genervt von den Kontrollanrufen seiner Frau. Ein Blumentopf, der aus der oberen Wohnung auf seine Terrasse kracht, bringt Farbe in seinen grauen Alltag: Er lernt dadurch die überaus reizvolle Untermieterin der Nachbarn (Jessica Blume) kennen. In seinen Träumen ist er mit ihr bald viel weiter als in der Realität. Gewissensbisse seiner Frau gegenüber entkräftet er mit der Vorstellung, daß sie sich mit einem gemeinsamen Freund vergnüge und ihm deshalb nichts vorzuwerfen habe. Die erotische Anspannung, die Schwüle New Yorks und die Gedanken an seine Ehefrau setzen Richard Sherman ganz schön zu.

Berühmt geworden durch die Verfilmung mit Marilyn Monroe, sorgte diese Komödie im letzten Jahr auch in London monatelang für ein ausverkauftes Theater. Nun wird Thaddäus Podgorski in den Kammerspielen die Geschichte des Mädchens erzählen, das über eine Dachbodenluke in das Appartement eines Strohwitwers einsteigt und ihn von romantischen Stunden träumen läßt.

Regie
Thaddäus Podgorski

Bühnenbild und Kostüme
Rolf Langenfass

Musikalische Einrichtung
Michael Rüggeberg

Richard Sherman
Martin Zauner

Helen Sherman
Nicole Fendesack

Ricky
Alexander Zerbes / Maximilian Zerbes

Elaine
Sabine Petzl

Marie Sowieso
Dessislava Urumova

Das Mädchen
Jessica Blume

Dr. Brubaker
Gideon Singer

Tom MacKenzie
Andreas Steppan / Marko Pustisek / Friedrich Schwardtmann