Stück auswählen:
Theater in der Josefstadt
Premiere: 14.09.2000

Max Frisch

Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie

Der Don Juan von Max Frisch ist kein Frauenheld, wie wir ihn als Legende vor uns haben, sondern einer das Absolute, das Reine, das Lautere Suchender, das er in der Frau nicht zu finden vermag, wohl aber in der Geometrie. Ihr gehört seine Leidenschaft. Er lässt die geplante Hochzeit mit Donna Anna platzen, als er die Austauschbarkeit der Liebe kennenlernt, und wird von da ab der "Verführer", um seine geistige Neugier zu stillen. Um den Frauen bzw. deren Rächern zu entgehen, inszeniert er seine eigene Höllenfahrt, zementiert damit seine Legende, aus der er nie wieder herausfinden wird. Nur eine Frau vermag es, ihn an sich zu binden: die Herzogin von Ronda, die ehemalige Hure Miranda. Sie stellt ihm ihr Schloss zur Verfügung, damit er sich der Geometrie widmen kann.

Regie
Thomas Birkmeir

Bühnenbild
Andreas Lungenschmid

Kostüme
Irmgard Kersting

Choreografie
Andrew Morris

Donna Elvira, dessen Gattin
Sandra Cervik

Don Juan
Herbert Föttinger

Tenorio, sein Vater
Eugen Stark

Miranda
Petra Morzé

Don Gonzalo, Komtur von Sevilla
Alexander Waechter

Celestina, die Kupplerin
Marianne Nentwich

Donna Anna, ihr Kind
Susanne Marie Kubelka

Pater Diego
Paul Weismann / Toni Slama

Don Roderigo, Freund des Don Juan
Michael Dangl

Donna Inez
Vivien Löschner

Don Balthazar Lopez, ein Ehemann
Ronald Kuste

Leporello
Siegfried Walther

Donna Belisa
Marianne Chappuis

Witwen von Sevilla
Gudrun Velisek / Marie-Christine Friedrich / Ulrike Hübl / Julia Kneussel / Birgit Mayr / Lydia Raem / Patricia Reinhart / Alice Marie Schneider / Barbara Sotelsek / Dessislava Urumova

Drei fechtende Vettern
Thomas Gandon / Carsten Keller / Sebastian Pass

Ein Weihrauchknabe
Robert Westermaier