Stück auswählen:
Kammerspiele der Josefstadt
Premiere: 26.01.2012

Réjane Desvignes

Jackpot

Uraufführung

ca. 1 Stunde, 30 Minuten, keine Pause

Deutsch von Igor Bauersima

Vier Freundinnen treffen sich einmal pro Woche nachmittags im Stadtpark. Während ihre Kinder spielen, erfinden sie sich eine Welt jenseits der mütterlichen Isolation. Allein der Pfeil in Richtung Eisbude, wo der attraktive Verkäufer Jack erreichbare Fantasien anbietet, deutet darauf hin, dass nicht alle Hoffnung vergebens ist.
An einem Nachmittag bringt ein Tropfen das Fass zum Überlaufen. Vivi, eine junge, bildhübsche Biologin mit strahlender Zukunft, überlässt ihren im Kinderwagen schlafenden Sohn der Obhut ihrer drei Freundinnen. Sie muss kurz zum Zahnarzt. Während ihrer Abwesenheit nutzt eine der Freundinnen die Gelegenheit und durchsucht den Kinderwagen. Dabei findet sie einen Liebesbeweis, der nur von Jack stammen kann …
Als Vivi zurückkommt, ist die Welt eindeutig nicht mehr, was sie gerade noch war.

Regie und Bühnenbild
Igor Bauersima

Kostüme
Johanna Lakner

Choreografie
Martin Woldan

Natalie, Fernsehmoderatorin
Alexandra Krismer

Ella, Sekretärin
Hilde Dalik

Vivi, Experimentalphysikerin
Silvia Meisterle

Ines, Mutter
Sona MacDonald