Stück auswählen:
Kammerspiele der Josefstadt
Premiere: 08.10.2009

Nylons, Swing und Chesterfield

mit Louise Martini

Wiederaufnahme am 11. November 2011

Zu ihrem 80. Geburtstag erinnert sich Louise Martini an die Goldenen 50er Jahre, musikalisch begleitet vom Erwin Schmidt-Trio und den Velvet Voices.

Kartenpreise von € 10,- bis € 44,- 

Wien in den fünfziger Jahren, das steht für ein Klima des Aufbruchs. Im Schatten harter politischer Verhandlungen fing man endlich wieder an zu leben. Wie oft in schwierigen Zeiten blühte auch hier das Kabarett, und Louise Martini war einer seiner Stars.

In ihren Erinnerungen erweckt sie diese faszinierende Zeit zu neuem Leben. Die berühmtesten Jazz-Musiker kommen nach Wien, man trifft sich in der legendären Marietta-Bar, geht zum Reden in die “Eden“, tanzt in der Adebar. Im Intimen Theater werden Helmut Qualtingers Sketches aufgeführt, und da er sich nicht nur auf die Theaterbühne beschränkt, zittert ganz Wien vor seinen Streichen. Da landet schon einmal, von der Presse bestens angekündigt, ein “Eskimodichter“ in der Stadt, der trotz riesiger Pelzhaube irgendwie an einen Wiener Kabarettisten erinnert…

Es ist die Zeit der Nierentische, der Schalenfauteuils und der Tulpenlampen, und es ist die Pionierzeit des Rundfunks. Louise Martini geht mit ihren Erinnerungen über das rein Anekdotische weit hinaus: Sie zeichnet ein authentisches, liebevolles Bild eines Jahrzehnts, das sie mitgeprägt hat.