Stück auswählen:
Sträußelsäle

ZeitgenossInnen im Gespräch

Renata Schmidtkunz und Mithu Sanyal

So, 29. September 2024, 11.00 Uhr
Sträußelsäle, Theater in der Josefstadt

Mit Renata Schmidtkunz und Mithu Sanyal
Eine Kooperation mit Ö1

Renata Schmidtkunz trifft Autorin des Erfolgs-Romanes "Identitti" (Hanser 2021), die Journalistin und Kulturwissenschafterin Mithu Sanyal anlässlich ihrer neuen Buchveröffentlichung.
“Antichrstie”, ein Roman über Kolonialismus und die Gewalt in uns allen.

Mithu Sanyal wurde 1971 in Düsseldorf geboren und ist Kulturwissenschaftlerin, Autorin, Journalistin und Kritikerin. 2009 erschien ihr Sachbuch “Vulva. Das unsichtbare Geschlecht", 2016 “Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens". 2021 erschien bei Hanser ihr erster Roman “Identitti", der auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises war und mit dem Literaturpreis Ruhr und dem Ernst-Bloch-Preis 2021 ausgezeichnet wurde.

London 2022, die Königin ist tot! An den Trauernden vorbei rennt Durga: internationale Drehbuchautorin, Tochter eines Inders und einer Deutschen, und voller Appetit auf Rebellion und Halluzinationen. Erzählte Mithu Sanyals gefeiertes Debüt “Identitti" von Identitätspolitik, fragt “Antichristie" nach dem Kolonialismus und der Gewalt in uns allen. Durga soll an einer Verfilmung der überbritischen Agatha-Christie-Krimis mitarbeiten. Doch auf einmal ist es 1906, und sie trifft indische Revolutionäre, die keineswegs gewaltfrei wie Gandhi kämpfen. Und dann explodiert die erste Bombe. Was wäre richtiger Widerstand in einer falschen Welt? Niemand schreibt so aberwitzig, klug und liebend wie Mithu Sanyal. “Antichristie" bringt die ganze Welt in die deutschsprachige Literatur.