Eva Mayer

Schauspielerin

© Jan Frankl

Biografie

Die gebürtige Grazerin Eva Mayer war ab ihrem zwölften Lebensjahr Ensemblemitglied der Bühnen Graz. Neben ihrer Gesangsausbildung beim Kinderchor der Grazer Oper arbeitete sie auch im Kinder- und Jugendtheater NEXT LIBERTY sowie am Schauspielhaus Graz.
In Rollen wie Michael Endes "Momo", Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter" oder der Arbeit mit Christoph Schlingensief in "Hurra Jesus, ein Hochkampf" entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Bühne.

Nach ihrer Matura in Graz begann sie ihre Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien, die sie 2005 beendete. Schon während den Jahren bei Elfriede Ott am Konservatorium war sie immer wieder in der Scala-Theater zum Fürchten sowie bei den Nestroyfestspielen auf der Burg Liechtenstein engagiert.

An der Josefstadt war sie bisher zu sehen in "Der tolle Tag", "Mein Nestroy" und "Der Diener zweier Herren", "Unverhofft", "Der jüngste Tag", "Die Wirtin", "Der Talisman", "Jugend ohne Gott", "Ein Monat auf dem Lande", "Traumnovelle", "Geschichten aus dem Wiener Wald", "Forever Young", "Hochzeit auf Italienisch - Filumena Marturano", "Die Schüsse von Sarajevo" und "Liebelei". In den Kammerspielen in "Schöne Bescherung", "Cabaret", "The King's Speech - Die Rede des Königs", "Chuzpe", "Aufstieg und Fall von Little Voice", "Vater" und "Der nackte Wahnsinn".

Zu sehen in

Galápagos