Stück auswählen:
Kammerspiele der Josefstadt
Premiere: 21.09.2000

Franz Arnold und Ernst Bach

Weekend im Paradies

Ministerialrat Blümel (Ossy Kolmann) wird immer wieder bei Beförderungen "vergessen". Doch im Jahr 1928 ergreift er endlich eine Initiative: da soll es in Podersdorf am See, mitten im Schilf ein Weekend-Hotel geben, wo sich die Wiener Lebewelt trifft, um zu baden und die Moral den Bach hinuntergehen zu lassen. Ein Sumpf im Sumpf! Obwohl Podersdorf erst seit kurzem zu Österreich gehört, ist es rührend, wie viele Beamte des Innenministeriums sich bemühen, dieses Gebiet zu beleben! Im Kampf für die Sittlichkeit steht zwar auch Frau Abgeordnete Haubenschild an Blümels Seite, doch auf dem rutschigen Boden des Hotels hat man auch zu zweit einen schweren Stand...

In der vergangenen Saison machten Hauptdarsteller Ossy Kolmann und sein Regisseur und Bearbeiter Kurt Huemer den "Müden Theodor" zu einem Publikumshit. Diesmal werden sie einen Schwank aus den 20er Jahren zum Leben erwecken.

Regie
Kurt Huemer

Bühnenbild
Wolfgang Müller-Karbach

Kostüme
Monika von Zallinger

Ministerialrat Blechinger
Franz Robert Wagner

Sektionsrat Sauser
Friedrich Schwardtmann

Ministerialsekretär Oskar Blümel
Ossy Kolmann

Dr.Winkler
Erich Altenkopf

Adele Haubenschild, Abgeordnete
Inge Maux

Hedwig Blümel
Monika Tajmar

Fifi
Dagmar Kutzenberger

Herr Casagrande
Gideon Singer

Lorle, Stenotypistin
Doris Nitsch

Neuner, Bürodiener
Heinz Horvath

Seidel, Kriminalbeamter
Manfred Dungl

Herr Badrian
Kurt Heintel

Löffler, Portier
Heinz Arthur Boltuch