Stück auswählen:
Theater in der Josefstadt

Carlo Goldoni

Trilogie der Sommerfrische

Premiere
01.06.2024

Deutsch: Rosemarie Still
Bearbeitung: Erik Voss

Ja, ja.
Auf dem Land passieren Dinge, die in der Stadt nicht möglich wären.


Endlich Sommer, endlich aufs Land! Auch die heiratsfähige Giacinta entflieht der Großstadthitze, doch zwei Männer, der eine reich, der andere verarmt, buhlen um ihre Gunst und erwarten eine Antwort: Ihre Wahl fällt auf den gewitzten Leonardo. Auf dem Land gerät Giacinta jedoch in einen Konflikt zwischen Liebe und Loyalität, denn der ehemals verschmähte Guglielmo, der nun unglücklicherweise schon mit Leonardos Schwester verlobt ist, hat tatsächlich ihr Herz erobert. Was bleibt nach diesem Sommeraufenthalt? Die nüchterne Erkenntnis, dass man sich verliebt, doch die Liebe verfehlt hat.

Goldonis Fähigkeit, Charakter und Sprache seiner Personen in ihrer Beziehung auf die Bühne zu bringen und dabei gleichzeitig seinem persönlichen Anspruch auf Wahrheit und Natürlichkeit gerecht zu werden, macht seine Komödien auch heute noch interessant. Mit Giacinta, einer durch und durch modernen, unabhängigen Frau, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt, hat Goldoni eine seiner faszinierendsten Frauenfiguren für die Bühne geschaffen.

Regie
Janusz Kica

Bühnenbild und Kostüme
Karin Fritz

Dramaturgie
Silke Ofner

Licht
Manfred Grohs

Filippo, ein Bürger / Bernardino, Leonardos Onkel
Marcus Bluhm

Giacinta, seine Tochter
Juliette Larat

Leonardo, ein Verehrer Giacintas
Claudius von Stolzmann

Vittoria, Leonardos Schwester
Paula Nocker

Ferdinando, ein Schmarotzer
Raphael von Bargen

Guglielmo, ein Verehrer Giacintas
Alexander Absenger

Fulgenzio, ein alter Freund Filippos
André Pohl

Paolo, Leonardos Kammerdiener
Oliver Rosskopf

Brigida, Giacintas Kammerzofe
Katharina Klar

Cecco, ein Bedienter [sic] Leonardos
Markus Kofler

Sabina, Tante der Giacinta
Ulli Maier

Constanza
Martina Stilp

Rosina, ihre Nichte
Larissa Fuchs

Tognino, Verehrer Rosinas
Matthias Franz Stein

Tito, Diener Leonardos
Marcello De Nardo