Matthias Jakisic

Musiker

Biografie

Matthias Jakisic wurde 1977 in St.Pölten Niederösterreich geboren und ist seit seinem 17. Lebensjahr beruflich als Musiker tätig.

Anfänglich vorwiegend mit Bands tourte er durch heimische und internationale Gebiete.
Immer mehr konzentrierte sich Jakisic Mitte der 90er auf die Studiosituation und so enstanden über 100 Tonträger, wo Jakisic mitwirkte.
Zusammenarbeit mit Phil Gould (Level42), Christian Eigner (Depeche Mode), Al Slavik (Alphaville), Bauchklang, Peter Kruder, Otto Lechner, Hallucination Company, Kommando Elefant und vielen mehr.

Nach einen Aufenthalt in England erfolgten die ersten Tanz/Theaterproduktionen für den Dschungel Wien, wo er anschließend vom Burgtheater als Komponist übernommen wurde.
Es folgten 8 Jahre im Burgtheater mit unzähligen Produktionen u.a. mit Peter Stein, Georg Schmidleitner, Herbert Fritsch usw.

Paralell dazu war er auch Komponist bei den Salzburger Festspielen, im Schauspielhaus Graz, im Landestheater St.Pölten, Theater Regensburg, Schauspielhaus Graz und einigen anderen tätig.
Jakisic tourte in 40 Ländern u.a Gastauftritte im Syndey Opera House, Jazzfestival Istanbul, London Art Festival, Rio Cello Festival, Taipeh Art Festival uvm.

Derzeit ist Matthias Jakisic als Komponist im Theater in der Josefstadt beschäftigt,wo er auch unter anderen die Musik für Daniel Kehlmanns Stück "Die Reise der Verlorenen" komponiert hat und auch auf der Bühne zu sehen war.

Abseits dem Theaterbetrieb ist Matthias Jakisic vermehrt in Filmen und Serien zu hören.
Er arbeitete an den Soundtracks von Paul Haslinger "FearthewalkingDead" (Prod:AMC), "The Irregulars" (Prod:Netflix) und "The other Me" (Prod:David Lynch) mit.

Zuletzt im Theater in der Josefstadt verantwortlich für die Musik in "Liebelei", "Die Reise der Verlorenen", "Die Strudlhofstiege", "Jacobowsky und der Oberst" und "Einen Jux will er sich machen".