Stephan Dietrich

Bühnen- und Kostümbildner

Biografie

Stephan Dietrich lebt als freischaffender Kostüm- und Bühnenbildner in Berlin.

Im Musiktheater spezialisierte er sich früh auf die Barockoper und das Spektakel des barocken Balletts. So schuf er mittlerweile über hundert Ausstattungen in diesem Bereich, unter anderem für die Händelfestspiele Halle, die Händelfestspiele Göttingen und die Festwochen Bayreuth, für die Händelfestspiele im Staatstheater Karlsruhe, für die Early Music Russia in St.Petersburg und Moskau, die Staatsoper in Perm, Russland, für die Staatsoper Bydgoszcz, Polen, und dem Drottningholms Slottsteater in Stockholm, Schweden.
Für seine Arbeit an "Radamisto" in Karlsruhe wurde Stephan Dietrich als "Kostümbildner des Jahres", die Produktion "Cosi fan tutte" in Perm als "beste Opernproduktion Russlands" für die GOLDEN MASK MOSCOW 2013 nominiert.

Im Schauspiel verbindet ihn eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Folke Braband für verschiedene Theater in Berlin, Hamburg und Ingolstadt sowie in Wien für das Volkstheater und das Theater der Jugend.

In den Kammerspielen der Josefstadt gab Stephan Dietrich seinen Einstand mit der Produktion "Run For Your Wife", zuletzt war er verantwortlich für das Bühnenbild und die Kostüme bei "Venedig im Schnee", "Die Mausefalle", "Aufstieg und Fall von Little Voice" und "Der nackte Wahnsinn" in den Kammerspielen der Josefstadt und bei "Wie man Hasen jagt" im Theater in der Josefstadt.

Bühnenbild und Kostüme

Die Niere