Franz Wittenbrink

Regisseur, musikalische Leitung, Musiker

Biografie

Franz Wittenbrink erhielt seine umfassende musikalische Ausbildung im Internat der Regensburger Domspatzen.

Anfang der 80er Jahre machte er die Musik zu seinem Beruf und arbeitete als Schauspielmusiker und Komponist.
1993 bis 2000 war er musikalischer Leiter am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, wo er mit "Sekretärinnen" seinen ersten eigenen Liederabend entwickelte. Seither erarbeitete er an den Münchner Kammerspielen, dem Thalia Theater Hamburg, dem Berliner Ensemble, dem Schauspiel Hannover und dem Wiener Burgtheater (z.B. "Mozart Werke GesmbH", "So leben wir und nehmen Abschied") seine musikalischen Abende, die im Grenzbereich zwischen Schauspiel und Musiktheater liegen.

2011 erhielt Franz Wittenbrink den "Nestroy Spezialpreis" für die Uraufführung von "Eh wurscht" am Theater in der Josefstadt.

Zuletzt an der Josefstadt war Franz Wittenbrink verantwortlich für die Regie sowie die musikalische Leitung bei "Forever Young" und bei "Schön schön schön" in den Kammerspielen der Josefstadt.