Katharina Faltner

Bühnenbildnerin

Biografie

Katharina Faltner studierte Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Nach dem Studium war sie am Burgtheater Wien für mehrere Produktionen als künstlerische Mitarbeiterin von Stéphane Laimé unter der Regie von Jan Bosse und Matthias Hartmann tätig. Sie entwarf das Bühnenbild für die österreichische Erstaufführung von "demut vor deinen taten baby" von Laura Naumann (Regie: Alexander Ratter) am Wiener Burgtheater.

Am Schauspielhaus Zürich arbeitete sie mit Stefan Pucher und schuf gemeinsam mit Stéphane Laimé die Bühne für "Woyzeck".
Die Zusammenarbeit mit der Regisseurin und Autorin Nora Abdel-Maksoud für die Uraufführung "Kings" führte sie ans Ballhaus Naunynstraße in Berlin (eingeladen zu RADIKAL JUNG 2015).
Am Theater Bremen erarbeitete sie unter der Regie von Pedro Martins Beja das Bühnenbild für die Uraufführung von "Endlich Kokain" von Joachim Lottmann.

Nach "Homo Faber" am Staatstheater Braunschweig und "Szenen einer Ehe" nach dem Film von Ingmar Bergman am Theater Lübeck folgte zu Beginn der Spielzeit 2015/16 mit dem Bühnenbild für "Fräulein Julie" am Theater in der Josefstadt bereits ihre dritte Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anna Bergmann.
Zuletzt war sie im Theater in der Josefstadt verantwortlich für das Bühnenbild bei "Madame Bovary".