Gioia Osthoff

Schauspielerin

© Jutta Fischel

Biografie

Gioia Osthoff wurde 1990 in Baden Württemberg, Deutschland, geboren.
Im Alter von sieben Jahren übersiedelte ihre Familie nach Quito-Ecuador wo sie zweisprachig aufwuchs.
Bereits als Kind spielte sie Theater, nahm Tanzunterricht, lernte Geige und Gitarre spielen und sang als Solistin im Chor.

Zur Ausbildung zog sie zunächst nach Berlin, spielte hier in einer freien Theatergruppe (Gastspiele in Polen u. Peru) und begann Schauspielunterricht zu nehmen.

2011 wird Wien ihr neues Zuhause, wo sie die Ausbildung fortsetzt.
2013 absolviert sie die paritätische Bühnenreifeprüfung.
Sie wird Teil des Ensembles Salon5 in Wien und Reichenau an der Rax.

Bisheriger Theaterrollen (Auszug):
WERBUNG LIEBE ZUCKERWATTE, (Marie), Salon5, Regie: A.M. Krassnigg
JOSEFINCHEN MONGOLINCHEN, (Fräulein), T21büne, Regie: S. Worsch & Bea Vavken
DER IDIOT, (Aglaja Jepantschina), Salon5, Regie: A.M. Krassnigg
HÄUPTLING ABENDWIND, (Atala), Theater Akzent, Regie: Hubsi Kramar
BEZAHLT WIRD NICHT (Margherita), Theater Akzent, Regie: Hubsi Kramar
EISEMANN, (Rosa Eisemann), Regie: Markus Kupferblum
LA PASADA, (Ruby), Salon5, Regie: A.M. Krassnigg
BASH, (Medea Redux), E3 Ensemble, Regie: Adrienne Ferguson & Susanne Mitterer
MARIA STUART, (Elisabeth), Altmühlsee Festspiele, Regie: Christian P. Hauser
NELLIE GOODBYE, (Nellie), Regie: Katja Thost-Hauser

Ihre erste Fernsehrolle war als Dorothea Sagan-Talleyrand in "Diplomatische Liebschaften".
Als Synchronsprecherin war sie für "Hexe Lilli" (Dor Film) tätig.

2017/18 wird sie Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt.

Ihr Debüt feiert sie mit den Stücken "Wie man Hasen jagt", "Terror" und "All about Eve".

http://www.gioia-osthoff.de/