Andrea Jonasson

Schauspielerin

Andrea Jonasson

© Moritz Schell

Vita

Als Elevin, gleich nach ihrer Schauspielausbildung in München, spielte die gebürtige Freiburgerin bei Gustaf Gründgens am Hamburger Schauspielhaus, wo sie als "herbes Gretchen" begeisterte. Es folgten Engagements an diverse Häuser im deutschsprachigen Raum, u. a. Schauspielhaus Zürich, Thalia Theater in Hamburg, Volkstheater Wien.

Sie erhielt mehrere Auszeichnungen und Preise wie die Goldene Kamera, den Titel Kammerschauspielerin und die renommierten italienischen Preise: Silberne Maske, Premio Elenora Duse, Premio Pirandello, Premio Europa.
2017 Nestroy-Theaterpreis - Beste Schauspielerin für ihre Darstellung der Freifrau Sophie von Essenbeck in der Bühnenfassung von "Die Verdammten" (Theater in der Josefstadt)

Komplette Biografie lesen

Zu sehen in


Das Vermächtnis Margaret
Der Wald Raissa Pawlowna Gurmyschskaja, Gutsbesitzerin

Bisherige Rollen an der Josefstadt


Lesung IO BERTOLT BRECHT 2020/2021
Radetzkymarsch 2018/2019 | Graf Chojnicki
Der Besuch der alten Dame 2018/2019 | Claire Zachanassian, geb. Wäscher, Multimillionärin (Armenian Oil)
Die Verdammten 2016/2017 | Freifrau Sophie von Essenbeck, Witwe seines ältesten Sohnes
Anatol 2015/2016 | Gabriele
Am Ziel 2014/2015 | Die Mutter
Lady Windermeres Fächer 2012/2013 | Mrs. Erlynne
John Gabriel Borkman 2011/2012 | Ella Rentheim, Frau Borkmans Zwillingsschwester
Gespenster 2009/2010 | Helene Alving, Witwe des Hauptmanns und Kammerherrn Alving
JOSEFSTADTGESPRÄCH 2006/2007
Gefährliche Liebschaften 2006/2007 | Marquise de Merteuil
85 JAHRE JUNG - EINE GEBURTSTAGSFEIER FÜR SUSANNE ALMASSY 2001/2002