Bettina Hauenschild

Schauspielerin

Biografie

Bettina Hauenschild wurde in der Theaterwelt 1989 bekannt, als sie an den Münchner Kammerspielen in der Thomas-Langhoff-Inszenierung "Frau vom Meer" neben Cornelia Froboes und Manfred Zapatka debütierte. Sie übernahm die Rolle der "Lieschen" in Dieter Dorns "Faust"-Inszenierung. Für die "Beatrice" in "Viel Lärm um Nichts" (Regie: Christian Stückl) erhielt sie 1992 den bayrischen Nachwuchspreis. 1994 arbeitete sie mit dem US-Regisseur Robert Wilson in dem Stück "Mond im Gras" zusammen. Bettina Hauenschild etablierte sich als tragendes Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele und stand in vielen großen Inszenierungen gemeinsam mit Axel Milberg, Edgar Selge, Bruno Ganz, Tobias Moretti, Lambert Hamel, August Zirner u.v.a. auf der Bühne. Am Residenztheater in München spielte sie in zwei Inszenierungen von Elmar Goerden mit: "Vor langer Zeit im Mai", eine Uraufführung eines Textes von Roland Schimmelpfennig und die Titelrolle in "Rodogune".

Ihre Mitwirkung an Filmprojekten begann in den Filmen von Herbert Achternbusch. Es folgten zahlreiche Auftritte in Kino- und Fernsehproduktionen, u.a. in "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit", im "Tatort", "Der Bulle von Tölz", "Rosenheim Cops" und viele weitere. Einige Jahre sah man sie als Kommissarin an der Seite von Hannelore Hoger in der ZDF-Reihe "Bella Block" sowie als Ärztin in der RTL Comedy-Serie "Nikola" neben Mariele Millowitsch und Walter Sittler. In Fernsehfilmen für ARD, ZDF, und Sat1 spielte sie mit Senta Berger, Christiane Hörbiger und Manfred Krug.

In den letzten Jahren trat sie in verschiedenen Theatern auf, u.a. in Augsburg ("My Fair Lady", 2014) und Bregenz ("Bluthochzeit, 2015, Regie: Sigrid Herzog). 2016 spielte sie in der "Hexenjagd" bei den Festspielen in Bad Hersfeld unter der Regie von Dieter Wedel mit.

Bettina Hauenschild lebt in München, neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin hat sie als Sprecherin gewirkt, Drehbücher geschrieben und sich intensiv mit medizinischen Themen befasst. Sie ist staatlich geprüfte Heilpraktikerin und eine Expertin in pflanzlicher Heilkunde. Sie hat eine Praxis, gibt Kurse, fotografiert und schreibt einen Blog: <link http: www.krautundueben.net>www.krautundueben.net . Über die Sprache der Pflanzen hat sie ein Buch geschrieben, das im Frühjahr 2017 im Bertelsmann-Verlag erscheinen ist.

Zuletzt war sie als Freifrau Elisabeth Thallmann von Essenbeck in "Die Verdammten" im Theater in der Josefstadt zu sehen.