Stefano Bernardin

Stefano Bernardin

Biografie

Stefano Bernardin studierte Wirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und absolvierte hernach seine Schauspielerausbildung am Konservatorium der Stadt Wien, seine Lehrerin war Elfriede Ott. Seitdem ist er immer wieder in Theater und Fernsehen aktiv.

wichtige Theaterarbeiten:
2000: Il Campiello (Carlo Goldoni) - Sommerspiele Perchtoldsdorf
2002: Troilus und Cressida (William Shakespeare) - Kabelwerk Wien-Meidling
2003: Liliom (Ferenc Molnár) - Theater in der Josefstadt
2004: Der gute Mensch von Sezuan (Bertolt Brecht) - Ensemble Theater Wien
2005: Das Herz eines Boxers (Lutz Hübner - Regie: Thomas Birkmeir) - Theater der Jugend
2006: Der Tolle Tag (Beaumarchais) - Theater in der Josefstadt
2007: Norway Today (Igor Bauersima) - Theater im Zentrum
2007: Faust I,II (Goethe) - Sommerspiele Perchtoldsdorf
2008: Das Mädchen am Ende der Strasse Regie: Thomas Birkmeir - Renaissancetheater
2008: Ti Amo Regie: Viktoria Schubert - Wiener Metropol
2008: Räuberhauptmann Grasl Regie: Hakon Hirzenberger - Waldviertler Hoftheater 
2008: Brander Kaspar schaut ins Paradies Regie: HansPeter Horner - Bromberg
2009: Die Komödie der Irrungen (William Shakespeare) Regie: Thomas Birkmeir - Theater im Zentrum
2009: Charleys Tante Regie: Viktoria Schubert - Wiener Metropol
2009: Ein idealer Gatte (Oscar Wilde) Regie: Hubert Kramar - 3raum Theater
2009: Boeing Boeing Regie: Werner Sobotka - Palais Novak
2009: Ti Amo Regie: Viktoria Schubert - Wiener Metropol
2010: Ein kleines bisschen Glück Regie: Andy Hallwaxx - Volkstheater 

TV und Kino (Auswahl):
Mutig in die neuen Zeiten, Soko Donau, SOKO Kitzbühel, Schloßhotel Orth, Medicopter 117, Kommissar Rex, Todespolka, Auf Wolke 7, Küss mich Prinzessin, Wake Up Dead Man, A Possible End 

Zuletzt war Stefano Bernardin in "Sein oder Nichtsein" in den Kammerspielen zu sehen.

Kontakt: Agentur Kelterborn