Erich Altenkopf

Biografie

Erich Altenkopf gehörte von 1999 bis 2009 zum Ensemble des Theaters in der Josefstadt. Der geborene Wiener war in beiden Häusern groß im Einsatz. Naturgemäß sind es vor allem die jungen Liebenden mit den großen Gefühlen, die er verkörpert. Als Cornelius Hackl in Die Heiratsvermittlerin begibt er sich auf Brautschau, als Demetrius in Ein Sommernachtstraum lernt er die Liebe mit all ihren Facetten kennen. In vergangenen Saisonen erlebte man ihn als verliebten Junglehrer in Die schlimmen Buben in der Schule und als übermütigen Playboy in Nestroys Zeitvertreib. Ebenso war er in Weekend im Paradies zu sehen und zuletzt in der Josefstadt in Mann, Frau, Kind, Der grüne Kakadu, Die Dreigroschenoper, KamplEisenbahnheiraten, Das vierte Gebot, Der tolle Tag, Der Theatermacher, Gefährliche Liebschaften, Der Diener zweier Herren und Der jüngste Tag.

Aber nicht nur dem Theater allein gehört sein Herz. Schon als Sechsjähriger gab er am Klavier sein erstes Konzert, er erhielt sechs Jahre klassiche Klavierausbildung, maturierte mit eigenen Kompositionen, widmete sich am Konservatorium dem Jazz und verdiente anfangs seinen Lebensunterhalt mit Kommerzmusik. Auch jetzt noch tritt er privat - sogar mit einer Dixieband - auf. Seine Musikalität nutzte ihm auch bei seinen Bühnenaufgaben, so zum Beispiel im Musical Anatevka am Theater an der Wien, am Renaissancetheater Berlin in Gianni, Ginetta und am Stadttheater Klagenfurt in La Cage aux folles

Erich Altenkopf ist seit kurzem in der deutschen Fernsehserie Sturm der Liebe zu sehen.