Caroline Vasicek

Biografie

Caroline Vasicek wurde in Wien geboren. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Tanz-Gesang-Studio Theater an der Wien. Bei den Reichenauer Festspielen gab Caroline Vasicek gemeinsam mit Boris Eder einen Hermann Leopoldi-Liederabend. Im Theater in der Josefstadt spielte sie die Lunara in Mann, Frau, Kind (Regie: Hans Gratzer) und in den Kammerspielen die Suzon in Acht Frauen, die Maria in Bei Kerzenlicht und die Elaine in Arsen und alte Spitzen.

Film- und Fernsehproduktionen (kleine Auswahl):, u. a. Der Bockerer (II, III, IV, Regie: Franz Antel), Hochzeit in Wien (mit Charles Aznavour, frz. österr. Koproduktion, Regie: Michael Lang), Medicopter (2001). Außerdem synchronisierte sie in Disneys Zeichentrickfilmen Arielle, die kleine Meerjungfrau (österr. Fassung) und Mulan jeweils die Titelrollen.

Musicalengagements in Wien, Berlin, Köln und Düsseldorf (u. a. Belle in Die Schöne und das Biest, Sandy in Grease, Nannerl in Mozart).

An den Kammerspielen zuletzt in Im Weißen Rössl.

http://www.carolinevasicek.at