Marianne Nentwich

Kammerschauspielerin, Doyenne, Ehrenmitglied

Marianne Nentwich

© Jan Frankl

Biografie

Marianne Nentwich ist seit 1964 "Josefstädterin" und spielte in dieser Zeit bis heute 122 Premieren an diesem Haus. Daneben viele Sommer lang Festspiele in Hannover (Viola in "Was ihr wollt"), in Salzburg 7 Jahre lang die Guten Werke im "Jedermann" und seit 1991 beinahe jährlich in Reichenau. Sie drehte 40 Fernseh- und Kinofilme und hielt zahlreiche Lesungen. Einige Tourneen führten sie durch den deutschsprachigen Raum und nach New York.

1976 erhielt sie den Goldenen Rathausmann für die Rolle der Helene in Hugo von Hofmannsthals "Der Schwierige",
1988 wurde ihr der Titel "Kammerschauspielerin" verliehen,
2003 erhielt sie das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien,
2005 die Ehrenmitgliedschaft des Theater in der Josefstadt
2007 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I.Klasse
2014 Ernennung zur Doyenne des Theater in der Josefstadt